QuasiSolo beim Kirchenmusikalischen Herbst 2018

QuasiSolo gastiert heuer erstmals beim Kirchenmusikalischen Herbst in der Franziskaner Kirche / Salzburg. Am Samstag, 10. November 2018, um 16 Uhr, gestalten wir gemeinsam mit Ferdinand Steiner (Klarinette) und Bernhard Gfrerer (Orgel) – unter der Leitung von Gunter Schmid – einen kirchenmusikalischen Seelen- und Ohrenschmaus. Eintritt frei!

Für nähere Infos siehe:  Kirchenmusikalischer Herbst 2018

 

 

 

Grenzüberschreitende Gottesdienstgestaltung

Gemeinsam mit dem Landsberger Vokal Ensemble gestaltete QuasiSolo am Nationalfeiertag den 11.15 Uhr-Gottesdienst in Maria Plain. Große Begeisterung krönte das grenzüberschreitende Singen und lässt auf ein gemeinsames Chor-Projekt hoffen. Erste Pläne wurden beim gemütlichen Mittagessen geschmiedet. Fortsetzung folgt…!

Landsberger Vocal Ensemble & QuasiSolo vor Maria Plain
Landsberger Vocal Ensemble & QuasiSolo vor Maria Plain

QuasiSolo on Tour

Chorausflug unter dem Motto: „SINGEN, VERKOSTEN und WANDERN“

image

Vom 10. bis 12. Oktober 2014 erschallten im Bildungshaus Schloss Retzhof in Leibnitz bereits zum zweiten Mal unsere Stimmen. Bei herrlichem Wetter durchwanderten wir das Rebenland und machten Halt im Weingut Gross in Gamlitz, im Weinmuseum Kelb in Slowenien und bei einer g´schmackigen Jause in der Buschenschank Zweidick.

Wanderung durch´s Rebenland
Wanderung durch´s Rebenland

Abends lud der urige Weinkeller im Bildungshaus Schloss Retzhof zum Verkosten der preisgekrönten Weine und zum Singen ein – ein pures Vergnügen für Gaumen und Ohren.

IMAG0518

Der Besuch der Aflenzer Höhlen, einem historischen Ort mit NS-Vergangenheit, bescherte einen nachdenklichen Abschluss unseres Chorausflugs.

Aflenzer Höhlen
Aflenzer Höhlen

Zusammenfassend lässt sich sagen: Ein Wochenende voll ausgelassener Gesänge, reichlichem Weingenuss und einem Quäntchen Geschichte!

Weinmuseum Kelb / Slowenien
Weinmuseum Kelb / Slowenien

Konzert – 13. Juni 2014

Liebe Freundinnen und Freunde von QuasiSolo,

wir dürfen euch herzlich zu unserem Konzert „Des Abends, da kann ich nicht schlafen gehn…“, Lieder der Nacht – vom Madrigal zum Popsong,
am Freitag, 13. Juni 2014,
um 19.30 Uhr,
in die Christuskirche/Schwarzstraße in Salzburg einladen.

Tickets unter: karten@quasisolo.at
10 € Vorverkauf / 12 € Abendkassa

Wir freuen uns auf Ihr/dein Kommen und einen musikalisch spannenden Konzertabend.

Klangvolles Konzert in Ried

Nach der Premiere im Odeion am Freitag absolvierte Quasisolo heute seinen zweiten Auftritt in Ried im Kapuzinerkloster.
Wo man geistliche Klänge erwarten würde, wurde diesmal das Frühlingserwachen besungen. Ein begeistertes Publikum spendete daraufhin frenetischen Applaus und ’standing ovations‘ . Ein gelungener Abschluss unseres Konzertwochenendes.

image

Danach feiert der Chor zusammen mit den Helfern des Vereins der Förderer zur Erhaltung des Klosters das gelungene Konzert.

 

Konzert: „Eine kleine Frühlingsweise“

Konzert 1: Fr, 26.04.2013, 19:30 Uhr im Odeïon Kulturforum Salzburg,
Adresse: Waldorfstraße 13, 5023 Salzburg
http://www.odeion.at/veranstaltungen/veranstaltungen/

Konzert 2:  So, 28.04.2013 18 Uhr im Kloster am Kapuzinerberg,
Adresse: Kapuzinerberg 15, 4910 Ried im Innkreis
http://fuschlsee.salzkammergut.at/die-region/oesterreich/veranstaltung/430023834/fruehlingserwachen-chorkonzert-mit-dem-chor-quasisolo.html?von=1367164800&bis=1367170200

Ankündigung fürs Odeion:

quasisolo_konzert_1_lowres

Konzert 3: Sa, 29.06.2013, 20 Uhr in Landsberg am Lech / Deutschland

10 Jahre Vokalensemble QuasiSolo

…und eine CD als Geburtstagsgeschenk

Was für andere Vereine eine Festschrift ist, ist für einen Chor eine CD. Zum 10. Geburtstag haben wir uns selber das schönste Geburtstagsgeschenk bereitet: das Konzert „Zwischen Himmel und Erde“  im Juni in der Salzburger Christuskirche. Ganz entgegen unserer Gewohnheit ausschließlich Live zu begeistern, wollen wir diese Geburtstagsfreude gerne mit anderen Musikliebhabern teilen und haben daher Ausschnitte vom Live-Mitschnitt dieses Konzertes auf einer CD verewigt.

Vor zehn Jahren haben sich in Großgmain einige gesangsfreudige Freunde zusammengefunden und einen kleinen Chor gegründet. Jede Stimmlage war anfangs „quasi solo“. Inzwischen sind wir zu einem Vokalensemble mit rund 20 Sängerinnen und Sängern gewachsen, und die meisten Gründungsmitglieder singen auch heute noch in unseren Reihen. In diesen 10 Jahren haben drei Chorleiter mit uns gearbeitet: Carlos Chamorro – ihm haben wir unsere „vokalen Grundmauern“ zu verdanken, Martin Fuchsberger – er hat mit uns eigens komponierte und arrangierte Projekte erarbeitet, und seit 2011 Gunter Schmid – der uns innerhalb kürzester Zeit auch zum Freund geworden ist.

Wir singen Lieder aus der ganzen Welt quer durch alle Genres – von irischen Balladen über afrikanische Rhythmen und deutsche geistliche Chormusik bis hin zu unseren Volksliedern. Höhepunkte der vergangen zehn Jahre waren das Prädikat  „ausgezeichneter Erfolg“ in der Kategorie „Gemischte Chöre“ beim Wertungssingen des Chorverbandes Salzburg 2008 und unsere Konzertreisen nach Madrid, Palermo, Helsinki und in diesem Frühjahr Rom. Neben dem gemeinsamen Singen ist uns vor allem eines wichtig: die Freundschaft, die uns alle verbindet, und auf die wollen wir auch im nächsten Jahrzehnt bauen.

qs_front_back_CD_Cover_Page_1_500x450

 

 

 

 

 

 

(c) 2012 by Quasisolo

Bestellkontakt für die CD: Carola Aigner unter karten@quasisolo.at

 

Psallite! Weihnachtliches Konzert – Quasisolo mal Anders

Neuauflage in 2011

Unser PSALLITÉ Programm wurde erstmal 2010 aufgeführt. Im Jahr 2011 haben wir mit Lea und Martin dieses Programm wieder aufgeführt am 15.12.2011 im ODEION in Mayrwies und am 18.12.2011 in der Kirche in Großgmain und in der St. Johanns Spitalskirche am 12.12.2011
Das Musikalische  umrandet mit weihnachtlich-kritischen Texten von Lea Anders.
Mit Martin A. Fuchsberger und Lea Anders bestreiten wir zwei Konzerte in der Vorweihnachtszeit. Neben Chorgesang bildet sich aus Quasisolo sogar ein kleines Instrumentalensemble. Martin arrangiert dafür Sätze, zugeschnitten auf das instrumentale Potential aus den eigenen Sängerreihen.

Paslite Foto

Zu den Instrumentalisten gehörten:
Violine: Angela Nassall, Feli
Viola: Wolfgang Busch
Contrabass:Nina Salzmann
Querflöte: Thomas Schitter und Carola Aigner
Trompete und Blockflöte: Cornelius Roth
Basstrompete und Ziehharmonika: Ernst Meixner, Florian Teufl
Hackbrett: Bernhard Schenk
Gitarre: Elisabeth Radauer und Elisabeth Lederer
Klarinette: Katharina Pföss

Für das Konzert 2011 wuirde die Besetzung leicht umgestellt…